Gesellschafterkonten bei Personengesellschaften

Informationen:

Seminarnummer:
2022-009
Referent(en):
Dipl.-Finw. Wolfram Gärtner
Ort/Anschrift:
Gesellschaftshaus Ohrweger Krug, Querensteder Str. 1, 26160 Bad Zwischenahn
Kategorien:
Seminare, Mitarbeiterseminar
Termine:
03.05.2022 09:00 Uhr – 16:30 Uhr
Anmeldeschluss
02.05.2022
Preis:
190,00 €

Beschreibung

Nach wie vor bestehen in der steuerberatenden Praxis große Unsicherheiten im Umgang mit der Einstufung von Gesellschafterkonten bei Personenhandelsgesellschaften. Sowohl im Rahmen der handels- und steuerrechtlichen Bilanzierung als auch bei der Beurteilung steuerlicher Rechtsfragen wird das jeweilige Gesellschafterkonto oftmals als Eigenkapitalgröße angesehen, obwohl selbiges nach Maßgabe des Gesellschaftsvertrags Fremdkapitalcharakter hat bzw. in der Gesellschaftsbilanz als Verbindlichkeit zu passivieren war. Die ersten Unrichtigkeiten treten häufig schon ein, wenn das gesellschaftsvertraglich festgelegte Kontenmodell in die Buchführungspraxis umgesetzt werden muss und die auf den Namen der Gesellschafter einzurichtenden Konten buchtechnisch nicht richtig geführt werden bzw. im Verlauf des Geschäftsjahres schlichtweg falsch gebucht wird.

Das speziell auf Mitarbeiter/innen der steuerberatenden Berufe zugeschnittene Seminar soll das nötige Fachwissen vermitteln, wie man das jeweils festgelegte Kontenmodell einzustufen hat, welche Konten Eigen- und Fremdkapitalcharakter haben und welche buchtechnischen Besonderheiten im laufenden Geschäftsjahr sowie anlässlich der Jahresabschlusserstellung zu beachten sind.

Gliederung

I. Eigenkapitalausweis bei der GmbH & Co. KG
1. Gesetzliche Vorgaben nach § 264c Abs. 2 HGB
2. Gesellschaftereinlagen in das Gesellschaftsvermögen
3. Ausweis des Jahresergebnisses im Jahresabschluss

II. Abgrenzung von Eigen- und Fremdkapital
1. Eigenkapital bei Personenhandelsgesellschaften
2. Die Problembereiche des Ausweises von Eigen- und Fremdkapital
3. Gesellschafterkonten mit und ohne Eigenkapitalcharakter
4. Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

III. Die buchtechnische Behandlung des Kontenmodells
1. Das gesetzliche Regelstatut des HGB für Kommanditisten
2. Das Zweikontenmodell
3. Das Dreikontenmodell
4. Das Vierkontenmodell
5. Beachtung der Auszahlungssperre für künftige Gewinnanteile
6. Buchhalterische Behandlung von Liquiditätsauszahlungen
7. Auswirkung von steuerbilanziellen Abweichungen bei PersG
8. Auswirkungen im Bereich des § 15a EStG

Teilnahme
Die Gebühr je Teilnehmer/in beträgt 190 Euro und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage, die erweiterte Pausenbewirtung sowie das Mittagessen inkl. eines Kaltgetränks.

« zurück zur Übersicht