Aktuelle Besteuerung von Personengesellschaften 2022

Informationen:

Seminarnummer:
2022-239
Referent(en):
Dirk Krohn, Dipl.-Fw. (FH) Thomas Maack
Ort/Anschrift:
Van der Valk Hotel, Wellingholzhausener Straße 7, 49324 Melle
Kategorien:
Kollegenseminar, Seminare
Termine:
30.03.2022 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
29.03.2022
Preis:
195,00 €

Beschreibung

Die Jahre 2021 und 2022 waren und sind für die Besteuerung der Personengesellschaften und deren Gesellschaft wieder herausragend. Pünktlich zum 1.1.2022 tritt das Optionsmodel in Kraft, welches den Personalgesellschaften die Möglichkeit bietet, sich wie Kapitalgesellschaften besteuern zu lassen; allerdings gibt es in der praktischen Umsetzung bei der Behandlung des Sonderbetriebsvermögens, der sperrfristbehafteten Optionsanteile und der Rückoption erhebliche Fallstricke, die in dem Seminar anschaulich dargestellt werden.
Die echte/unechte Realteilung von Personengesellschaften bietet in der Praxis ein erhebliches Gestaltungspotenzial bei streitigen Gesellschaftern/Gesellschafterinnen aber auch beim Ordnen von Vermögen im Rahmen der vorweg¬genommenen Erbfolge. Die Entwicklungen in der Rechtsprechung im Ertrag- und Schenkungssteuerrecht im Jahre 2021 und Anfang 2022 wird wie gewohnt für Praktiker/innen dargestellt.
Leistungsbeziehungen von Gesellschafter/innen und Gesellschaft einschließlich des streitbaren Themas der Organschaft runden den umsatzsteuerlichen Bereich ab.
Das Inkrafttreten des grunderwerbsteuerlichen Share-Deal-Gesetzes zum 1.7.2021 bedarf insbesondere bei den Regelungen des Inkrafttretens der besonderen Aufmerksamkeit.
Last but not least steht die gestaltende Beendigung einer Betriebsaufspaltung im Fokus der Veranstaltung.

Gliederung

I.    Aktuelle Rechtsprechung zum Ertragsteuerrecht sowie mögliche Gesetzesänderungen 2022/2023
II.    Einzelheiten zum Optionsmodell nach KöMoG einschließlich neues BMF-Schreiben zum KöMoG
III.    Realteilung (§ 16 Abs. 3 EStG) als steuerliches Gestaltungsinstrument
IV.    Gestaltungen zur steuerschonenden Beendigung der Betriebsaufspaltung
V.    Umsatzsteuer
1.    Leistungsbeziehungen Gesellschaft vs. Gesellschafter/innen
2.    Umsatzsteuerliche Organschaft und Personengesellschaften
VI.    Aktuelle Rechtsprechung zum Schenkung- und Erbschaftsteuerrecht mit Beteiligungen von Personengesellschaften
VII.    Grunderwerbsteuer: „Share Deal Gesetz“ § 1 Abs. 2a und § 1 Abs. 3 GrEStG Anwendungsregelung

Die Gebühr je Teilnehmer/in beträgt 195 Euro und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung – ausgenommen ist das Mittagessen.

« zurück zur Übersicht