Aktuelles zur Erbschaft-/Schenkungsteuer und Bewertung

Informationen:

Seminarnummer:
2022-335
Referent(en):
Dipl.-Finw. Wilfried Mannek
Ort/Anschrift:
Hannover Congress Centrum (HCC), Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 Hannover
Kategorien:
Kollegenseminar, Seminare
Geeignet für Fachberater:
Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV) - 4,0 Std.
Termine:
06.10.2022 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Anmeldeschluss:
05.10.2022 12:00 Uhr
Preis:
220,00 €

Beschreibung

Das aktuelle Erbschaftsteuer-Handbuch 2020 enthält anspruchsvolle Herausforderungen für die steuerliche Beratungspraxis. Darüber hinaus haben sich zwischenzeitlich gesetzliche Änderungen ergeben, zu denen zum Teil bereits entsprechende Erlasse der Finanzbehörden verabschiedet worden sind. Das Seminar bietet praxisorientierte Hinweise, welche Themen in der steuerlichen Beratung derzeit von besonderer Bedeutung sind und eine entsprechende Aufmerksamkeit erfordern.

Inhalt

I. Aktuelle Themen
1. Ausweitung der Schuldenkappung bei Steuerbefreiungen
2. Zugewinnausgleich: Faktische Doppelbegünstigung beseitigt
3. Berichtigung bei Schenkungen im 10-Jahreszeitraum
4. EuGH zu Pflichtteilsverbindlichkeiten bei beschränkter Steuerpflicht und BFH zu Vermächtnissen bei beschränkter Steuerpflicht
5. Leistungen in Anerkennung des Leids
6. Brexit-Erlass

II. Ausgewählte Aspekte zur Verschonungsregelung
1. Diskussionsstand: Junges Verwaltungsvermögen und jungen Finanzmittel in Umwandlungsfällen
2. Diskussionsstand: Umfang der Begünstigung bei der Option nach KöMoG
3. Revision beim BFH zum 90 %-Test
4. Lohnsummen-Billigkeitsregelung wegen Corona
5. Verwaltungsvermögen bei Wohnungsunternehmen
6. Verwaltungsvermögen bei Logistikunternehmen
7. „Optionsfalle“ bei mehreren Einheiten
8. Besonderheiten bei der Übertragung von mehreren Einheiten
9. Regelung gegen neuen Kaskadeneffekt
10. Nachversteuerung bei Insolvenzeröffnung

III. Bewertung des Betriebsvermögens
1. Bewertungssystematik bei Familiengesellschaften
2. Mindestwert trotz Verkaufsableitung?
3. IDW S1 versus „Vereinfachtes Ertragswertverfahren“

IV. Bewertung des Grundvermögens
1. Sachverständigen-Qualifikation nach DAKKS
2. Maßgeblichkeit der Grundstücksmarktberichte
3. Rechtsprechung zum Liegenschaftszinssatz
4. Feststellung bei Vermächtnissen
5. Spannungsverhältnis der §§ 16 und 198 BewG

V. Erbschaft-/Schenkungsteuer
1. Aktuelle Rechtsprechung
2. Verfassungsmäßigkeit des Zinssatzes von 5,5 %
3. Durch Versicherung beglichene Bestattungskosten
4. Erlass: „Zwingende Gründe“ beim Familienheim bei höherer Gewalt
5. Beschränkung des steuerfreien Familienheims auf eine Wohnung
6. BFH: Keine Abzinsung einer aufschiebend bedingten Rentenlast
7. Erlassregelung: Steuerberatungs- und Räumungskosten
8. BFH zur Bereicherung bei Konsum

Teilnahme
Die Gebühr je Teilnehmer/in beträgt 220 Euro und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung – ausgenommen ist das Mittagessen.

« zurück zur Übersicht