Sozialversicherungsrecht kompakt und aktuell - Alle wichtigen Neuerungen und Änderungen aus der Sozialversicherung – praxisnah und aktuell

Informationen:

Seminarnummer:
2022-647
Referent(en):
Markus Stier
Ort/Anschrift:
Webinar
Kategorien:
Webinar
Termine:
14.10.2022 10:00 Uhr – 12:00 Uhr
Anmeldeschluss:
13.10.2022 12:00 Uhr
Preis:
69,00 €

Beschreibung


Für die Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnung ist ein umfassendes Fachwissen notwendig. Neben dem Fachwissen ist es wichtig, aktuelle Änderungen und Rechtsprechungen zu kennen und umzusetzen. Mit Sozialversicherungsrecht kompakt und aktuell haben wir für Sie das passende Webinar im Angebot. Wir informieren Sie praxisbezogen über alles Wichtige für Ihre tägliche Arbeit.

Sie sind somit bestens für die Arbeit in der Entgeltabrechnung gerüstet und können Ihre Mandanten:innen über Änderungen informieren. Die Themen werden der aktuellen Entwicklung angepasst. Wir stellen somit sicher, dass Sie über die Gesetzgebungsverfahren und Besprechungsergebnisse aktuell informiert werden und Ihnen nichts Wichtiges für Ihre tägliche Arbeit entgeht.

Themenübersicht:

I. Aktuelles zur elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

     1. Stand der Einführung
     2. Verlängerte Vorlagepflicht für Arbeitnehmer:innen
     3. Hinweise zur Umsetzung

II. Zulässigkeitsvoraussetzung in der Sozialversicherung ab 01.01.2022

     1. Besprechungsergebnis vom 11.11.2021
     2. Praktische Auswirkungen u. a.Betriebliche Altersvorsorge
         a. Jobrad / Firmenfahrrad
         b. Private Nutzung von betrieblichen Datenverarbeitungsgeräten

III. Führen von elektronischen Entgeltunterlagen

     1. Gemeinsame Grundsätze nach § 9a BVV
     2. Anforderungen an das Führen der Unterlagen

IV. Geringfügig entlohnte Beschäftigte und Übergangsbereich

      1.Erhöhung der Grenze bei geringfügig entlohnten Beschäftigten
      2.Unvorhersehbares Überschreiten der Geringverdienergrenze
      3. Bestandsschutzregelungen in der Kranken- und Pflegeversicherung
      4. Bestandsschutzregelung in der Arbeitslosenversicherung
      5. Erhöhung der Grenze im Übergangsbereich
      6. Neuer Faktor F
      7. Neue Berechnungsformel
      8. Formel für Beschäftigte innerhalb der Bestandschutzregelungen

V. 8. SGB IV-Änderungsgesetz

     1. Digitalisierung des Entschädigungsverfahrens nach dem IfSG
     2. Digitalisierung von Belegen
     3. Elektronisches Meldeverfahren
     4. Weitere Planungen

Wichtige Hinweise

1. Wenige Tage vor Termin erhalten Sie eine E-Mail mit dem Link, mit welchem Sie sich für das Webinar registrieren müssen. Anschließend bekommen Sie eine E-Mail von ZOOM mit einem Einwahl-Link!
2. Eine Einwahl zu dem Webinar kann via Computer (Video und Audio), via Smartphone (Video und Audio) sowie nur via Telefon (Audio) erfolgen. Alle relevanten Infos erhalten Sie mit der unter 1. genannten E-Mail von ZOOM.
3. Die Unterlagen zum Webinar erhalten Sie im Kundenkonto Akademie als Download zur Verfügung gestellt.
4. Im Nachgang bekommen Sie eine Aufzeichnung des Live-Webinars an die bei der Buchung hinterlegte E-Mail.

Bitte beachten Sie:

Für die Teilnahme am Webinar benötigen Sie ein Tablet oder einen PC mit Mikrofon, Lautsprechern (ggfs. Headset) und Kamera sowie einen Internetzugang. Technischer Anbieter der Videokonferenzlösung ist die ZOOM Video Communications, Inc.. Wir empfehlen, dass Sie vorab unter https://zoom.us/test einen Funktionstest durchführen. Bitte beachten Sie, dass es bei Nutzung einer WTS Verbindung zu Problemen mit Video und Ton kommen kann. Deshalb empfehlen wir die Verbindung ggfs. über Ihre lokale Oberfläche herzustellen. Einzelheiten stimmen Sie bei Bedarf bitte mit Ihrem IT-Dienstleister ab.

Hinweise zu Teilnahmebescheinigungen im Rahmen von Live-Webinaren:

Im Rahmen einer Teilnahme an unseren Live-Webinaren werden grundsätzlich keine Teilnahmebescheinigungen
  • gem. § 15 der Fachanwaltsordnung
  • gem. § 9 der Fachberaterordnung der Bundessteuerberaterkammer
  • gem. § 5 der Richtlinien des Deutschen Steuerberaterverbandes zur Anerkennung von Fachberatern:innen
erstellt. Auf Ausnahmen wird ausdrücklich hingewiesen.

« zurück zur Übersicht