Photovoltaikanlagenbesteuerung: Alles auf Neustart! - Ertragsteuerliche und umsatzsteuerliche Neuerungen ab 2023

Informationen:

Seminarnummer:
2022-664
Referent(en):
Dipl.-Finw. Michael Seifert, Dr. Jörg Grune
Ort/Anschrift:
Webinar
Kategorien:
Webinar
Mit Aufzeichung:
Ja
Termine:
05.12.2022 14:00 Uhr – 15:30 Uhr
Anmeldeschluss:
02.12.2022 12:00 Uhr
Preis:
69,00 €

Beschreibung


Durch das JStG 2022 sind umfangreiche Änderungen bei der Besteuerung von Photovoltaikanlagen vorgesehen. Sie erstrecken sich vornehmlich auf die Einkommensteuer und die Umsatzsteuer und kommen ab 2023 zur Anwendung.

Mit dem Webinar „Photovoltaikanlagen und ertragsteuerliche bzw. umsatzsteuerliche Neuerungen ab 2023“ wird die Umsetzung der (geplanten) Neuregelung dargestellt.


Themenübersicht

I. Ertragsteuerliche Aspekte
1. Neue Steuerfreiheit nach § 3 Nr. 72 EStG
2. Steuerfreiheit und Verhältnis zum Liebhabereierlass
3. Ermittlung der 30 kWp-Grenze
4. 100 kWp-Schwelle
5. Steuerbefreiung und Objektart (EFH / Gewerbeimmobilien / Garagenhof / Mischgebäude / Wohnungseigentum)
6. Unschädlichkeit der Stromnutzung
7. Ausschluss der gewerblichen Infizierung
8. Übergangsfragen
a.Abwahl der neuen Steuerfreiheit
b.Wegfall der Verlustberücksichtigung ab 2023
c. Folgewirkungen auf § 7g EStG
II.Umsatzsteuerliche Aspekte
Neu in Deutschland: Einführung eines Nullsteuersatzes in § 12 Abs. 3 UStG
Welche Leistungen werden erfasst?

  • Lieferung von Solarmodulen
  • Speicher
  • Installation
  • Was ist mit der Wartung?

1. Begünstigte Objekte: „Wohnungen und Privatwohnungen“ - neue Begriffe im Steuerrecht?
2. Die 30 kWp-Grenze
3. Besonderheiten
a. Anzahlungsrechnungen aus 2022: Wie muss die Schlussrechnung aussehen?
b. Schlussrechnungen 2023 für Leistungen in 2022
c. Vorsteuerabzug aus Eingangsleistungen und Nullsteuersatz
d. § 29 UStG: Was muss bei Bestellungen 2022 und Lieferung 2023 beachtet werden?
e. Was ist, wenn der Leistungsempfänger kein Kleinunternehmer ist?
III. Sonstiges
1. Gewerbesteuerliche Aspekte
2. Ausweitung der Beratungsbefugnis von Lohnsteuer-Hilfevereinen
IV. Ausblick

Wichtige Hinweise

1. Wenige Tage vor Termin erhalten Sie eine E-Mail mit dem Link, mit welchem Sie sich für das Webinar registrieren müssen. Anschließend bekommen Sie eine E-Mail von ZOOM mit einem Einwahl-Link!
2. Eine Einwahl zu dem Webinar kann via Computer (Video und Audio), via Smartphone (Video und Audio) sowie nur via Telefon (Audio) erfolgen. Alle relevanten Infos erhalten Sie mit der unter 1. genannten E-Mail von ZOOM.
3. Die Unterlagen zum Webinar erhalten Sie im Kundenkonto Akademie als Download zur Verfügung gestellt.
4. Im Nachgang bekommen Sie eine Aufzeichnung des Live-Webinars an die bei der Buchung hinterlegte E-Mail.

Bitte beachten Sie:

Für die Teilnahme am Webinar benötigen Sie ein Tablet oder einen PC mit Mikrofon, Lautsprechern (ggfs. Headset) und Kamera sowie einen Internetzugang. Technischer Anbieter der Videokonferenzlösung ist die ZOOM Video Communications, Inc.. Wir empfehlen, dass Sie vorab unter https://zoom.us/test einen Funktionstest durchführen. Bitte beachten Sie, dass es bei Nutzung einer WTS Verbindung zu Problemen mit Video und Ton kommen kann. Deshalb empfehlen wir die Verbindung ggfs. über Ihre lokale Oberfläche herzustellen. Einzelheiten stimmen Sie bei Bedarf bitte mit Ihrem IT-Dienstleister ab.

Hinweise zu Teilnahmebescheinigungen im Rahmen von Live-Webinaren:

Im Rahmen einer Teilnahme an unseren Live-Webinaren werden grundsätzlich keine Teilnahmebescheinigungen
  • gem. § 15 der Fachanwaltsordnung
  • gem. § 9 der Fachberaterordnung der Bundessteuerberaterkammer
  • gem. § 5 der Richtlinien des Deutschen Steuerberaterverbandes zur Anerkennung von Fachberatern:innen
erstellt. Auf Ausnahmen wird ausdrücklich hingewiesen.

Empfehlungen

« zurück zur Übersicht