Scheinselbstständigkeit 2023

Informationen:

Seminarnummer:
2023-532
Referent(en):
Jörg Romanowski
Ort/Anschrift:
Webinar
Kategorien:
Webinar
Mit Aufzeichnung:
Ja
Termine:
19.04.2023 13:00 Uhr – 15:00 Uhr
Anmeldeschluss:
18.04.2023 12:00 Uhr
Preis:
79,00 €

Beschreibung


Dieses Webinar richtet sich an Steuerberater:innen und qualifizierte Mitarbeiter:innen.

Seit Jahren wird von den DRV-Prüfer:innen aber auch insbesondere von den Prüfer:innenn der Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Hauptzollämter (FKS HZA) konkret das Thema Scheinselbständigkeit in den Prüffokus gerückt. Dieses Webinar bietet Ihnen eine detaillierte Hilfestellung, wenn es darum geht, das Problem Scheinselbständigkeit (rechtzeitig) zu erkennen und auch die erforderlichen Lösungsansätze. Es ist tatsächlich rechtlich möglich, werk- oder dienstvertragliche Leistungen von Subunternehmer:innen und Freienfreien Mitarbeiter:innenn einzukaufen, ohne Probleme mit der Scheinselbständigkeit zu bekommen.

Dieses Webinar soll Sie künftig noch besser in die Lage versetzen, hinsichtlich der Statusprobleme bei der Scheinselbständigkeit in der SV richtig zu beraten.

Konkret werden die sv-rechtlichen Konsequenzen von Auftragsverhältnissen mit Subunternehmer:innen und freien Mitarbeiter:innen sowie die Mitarbeit von Gesellschafter:innen und Geschäftsführer:innen einer GmbH bis ins Detail beleuchtet.

Themenübersicht:

I. Allgemeines zur Abgrenzung: Beschäftigung / Scheinselbständigkeit
II. Typische Merkmale einer Beschäftigung
III. Freie Mitarbeiter:innen / Scheinselbständigkeit
IV. Eingliederung in den Betrieb
V. Weisungsgebundenheit
VI. Unternehmerrisiko
VII. Lösungsansatz: Werkvertrag
VIII. Lösungsansatz: Dienstvertrag
IX. Auftragnehmer:innen = Gesellschaft: kann damit Scheinselbständigkeit rechtssicher verhindert werden?
X. Welche Kriterien sprechen stark PRO Beschäftigungsverhältnis
XI. Welche Kriterien sprechen PRO selbständige Tätigkeit
XII. Prüfung durch Finanzkontrolle Schwarzarbeit (Zoll): Scheinselbständigkeit und Straftatbestände?
XIII. Gesellschafter:innen und Geschäftsführer:innen einer GmbH
XIV. Ausgangspunkt: überholte "Kopf-und-Seele-Rechtsprechung"
XV.Neuer Ansatz: "Schönwetterselbständigkeit"
XVI. Wer hat beherrschenden Einfluss = keine SV-Pflicht
XVII. Wer hat keinen beherrschenden Einfluss = SV-Pflicht
XVIII. Funktioniert ein Stimmbindungsvertrag für die umfassende Sperrminorität?
XIX. Was ist mit Fremdgeschäftsführer:innen?
 

Wichtige Hinweise

1. Wenige Tage vor Termin erhalten Sie eine E-Mail mit dem Link, mit welchem Sie sich für das Webinar registrieren müssen. Anschließend bekommen Sie eine E-Mail von ZOOM mit einem Einwahl-Link!
2. Eine Einwahl zu dem Webinar kann via Computer (Video und Audio), via Smartphone (Video und Audio) sowie nur via Telefon (Audio) erfolgen. Alle relevanten Infos erhalten Sie mit der unter 1. genannten E-Mail von ZOOM.
3. Die Unterlagen zum Webinar erhalten Sie im Kundenkonto Akademie als Download zur Verfügung gestellt.
4. Im Nachgang bekommen Sie eine Aufzeichnung des Live-Webinars an die bei der Buchung hinterlegte E-Mail.

Bitte beachten Sie:

Für die Teilnahme am Webinar benötigen Sie ein Tablet oder einen PC mit Mikrofon, Lautsprechern (ggfs. Headset) und Kamera sowie einen Internetzugang. Technischer Anbieter der Videokonferenzlösung ist die ZOOM Video Communications, Inc.. Wir empfehlen, dass Sie vorab unter https://zoom.us/test einen Funktionstest durchführen. Bitte beachten Sie, dass es bei Nutzung einer WTS Verbindung zu Problemen mit Video und Ton kommen kann. Deshalb empfehlen wir die Verbindung ggfs. über Ihre lokale Oberfläche herzustellen. Einzelheiten stimmen Sie bei Bedarf bitte mit Ihrem IT-Dienstleister ab.

Hinweise zu Teilnahmebescheinigungen im Rahmen von Live-Webinaren:

Im Rahmen einer Teilnahme an unseren Live-Webinaren werden grundsätzlich keine Teilnahmebescheinigungen
  • gem. § 15 der Fachanwaltsordnung
  • gem. § 9 der Fachberaterordnung der Bundessteuerberaterkammer
  • gem. § 5 der Richtlinien des Deutschen Steuerberaterverbandes zur Anerkennung von Fachberatern:innen
erstellt. Auf Ausnahmen wird ausdrücklich hingewiesen.

« zurück zur Übersicht