Basiswissen Insolvenztatbestände

Informationen:

Seminarnummer:
2023-785
Referent(en):
Prof. Dr. Manfred Pollanz
Kategorien:
Webinar
Mit Aufzeichnung:
Ja
Termine:
23.11.2023 09:00 Uhr – 10:00 Uhr
Preis:
69,00 €
Hinweise:
Für die Durchführung unserer Webinare nutzen wir ZOOM. Den Registrierungslink dafür lassen wir Ihnen rechtzeitig via E-Mail zukommen. Außerdem finden Sie diesen, neben den Unterlagen zum Webinar, im Kundenkonto. Hier wird Ihnen im Nachgang auch bei erfolgter Aufzeichnung diese zur Verfügung gestellt.

Beschreibung

Berufsträger:innen und Mitarbeiter:innen in den steuerberatenden Berufen sollten sich daher rechtzeitig und umfassend auf diesen Trend einstellen, denn Mandant:innen im insolvenznahen Bereich erzeugen nicht nur Haftungs- sondern auch beträchtliche Honorarausfallrisiken (Stichwort Insolvenzrechtliches Anfechtungsrecht!). Wie die aktuelle Rechtsprechung zeigt, sind in diesem Thema nicht nur Berufsträger:innen, sondern insbesondere auch mit Buchhaltungsaufgaben betraute Mitarbeiter:innen gefordert.

Erfahren Sie in diesem 60minütigen Kompakt-Webinar, wie Insolvenztatbestände praktisch verprobt werden und welche Maßnahmen in den StB-Praxen erforderlich sind, um dieser Herausforderung professionell und angemessen zu begegnen.


Themenübersicht:

I. Ein „warnender Praxisfall“ oder: Warum im Thema „Insolvenztatbestände“ nicht nur Berufsträger:innen, sondern vor allem (auch) die Mitarbeiter:innen gefordert sind

II. Insolvenzfähigkeit und Insolvenztatbestände

III. Drohende und tatsächliche Zahlungsunfähigkeit

IV. Praxisproblem: "Bloße Zahlungsstockung" vs. tatsächliche Zahlungsunfähigkeit

V. (Insolvenzrechtliche) Überschuldung

VI. Praktischer Umgang mit Insolvenztatbeständen in der StB-Praxis

 


Hinweise zu Teilnahmebescheinigungen im Rahmen von Live-Webinaren:

Im Rahmen einer Teilnahme an unseren Live-Webinaren werden grundsätzlich keine Teilnahmebescheinigungen
  • gem. § 15 der Fachanwaltsordnung
  • gem. § 9 der Fachberaterordnung der Bundessteuerberaterkammer
  • gem. § 5 der Richtlinien des Deutschen Steuerberaterverbandes zur Anerkennung von Fachberater:innen
erstellt. Auf Ausnahmen wird ausdrücklich hingewiesen.

« zurück zur Übersicht