Aktuelle Besteuerung von Kapitalgesellschaften und deren Gesellschafter 2024/2025

Informationen:

Seminarnummer:
2024-212
Referent(en):
Prof. Dr. Burkhard Binnewies
Ort/Anschrift:
Zur Querensteder Mühle, Querensteder Str. 13, 26160 Bad Zwischenahn
Kategorien:
Kollegenseminar, Seminare
Termine:
28.11.2024 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Anmeldeschluss:
27.11.2024 12:00 Uhr
Preis:
220,00 €

Beschreibung

Das Seminar zum Jahresende informiert über alles Wichtige aus dem Steuerrecht 2024/2025 betreffend die Besteue­rung der GmbH und ihrer Gesellschafter. Die bis dahin anfallenden Highlights aus Verwaltungsanweisungen, Gesetz­gebung und Rechtsprechung mit Relevanz für die Beratungspraxis werden erörtert.

Soweit Handlungsbedarf zum Jahresende besteht, wird auch dieser diskutiert.

 

Themenübersicht 

A. Aktuelles aus der Gesetzgebung
Anmerkungen zum Jahressteuergesetz 2024

B. Aktuelles aus der Finanzverwaltung

C. Aktuelles aus der Rechtsprechung

I. Zur verdeckten Gewinnausschüttung
1. Keine vGA bei irrtümlicher Vermögensverschiebung
2. Überraschungsentscheidung und vGA
3. Spende oder vGA
4. vGA und Oldtimer
5. vGA bei Produktionsverlegung
6. Zur mittelbaren vGA
7. Voraussetzungen einer vGA bei Überlassung einer Geschäftschance
8. Verhältnis von § 1 AStG zur vGA
9. Spende an die Tochtergesellschaft
II. Zur Besteuerung des Geschäftsführers
z.B. Geschäftsführerhaftung
III. Zur Beteiligung an der GmbH
1. Verdeckte Einlage von Anteilen an einer Kapitalgesellschaft in eine andere Kapitalgesellschaft
2. Kapitalgesellschaftsbeteiligungen als notwendiges Betriebsvermögen
3. Kapitalgesellschaftsbeteiligung als Sonderbetriebsvermögen
4. Berechnung des Veräußerungsgewinns bei teilentgeltlicher Übertragung
IV. Zu § 8b KStG
z.B. Anwendbarkeit von § 8b Abs. 4 Satz 6 KStG bei unterjährigem Paketerwerb von unterschiedlichen Veräußerern
V. Zur inkongruenten Einlage
1. Satzungsgrundlage
2. Schenkung nach § 7 Abs. 8 ErbStG
VI. Aktuelles zum Einlagekonto
1. Kapitalerhöhung mit anschließender Herabsetzung
2. Anwendung oder Nicht-Anwendung von § 129 AO
VII. Zur Gewerbesteuer
Schachtelprivileg nach § 9 Nr. 2a GewStG nach qualifiziertem Anteilstausch
VIII. Insolvenz- und Sanierungssteuerrecht
IX. Organschaft
X. Umwandlungssteuerrecht
1. Verlustverrechnungsverbot bei der Einbringung in die GmbH
2. Einbringungsgewinn I bei unentgeltlicher Rechtsnachfolge nach § 22 Abs. 6 UmwStG
3. Steuerliche Konsequenzen, wenn bei Beschlussfassung über den Formwechsel die Voraussetzungen nicht vorliegen
XI. Internationales
1. Nichtberücksichtigung einer Wertminderung nach Wegzug
2. Wegzugsbesteuerung und Rückkehr
3. Inländische gewerbesteuerliche Betriebsstätte einer ausländischen GmbH
XII. Betriebsaufspaltung
1. Erweiterte gewerbesteuerliche Kürzung und umgekehrte Betriebsaufspaltung
2. Keine Beschwer durch die Einkünftequalifikation im Einkommensteuerbescheid
3. Zur Beschränkung der Erbenhaftung bei Betriebsaufspaltung
XIII. Auskunftsanspruch bezüglich der Mitgesellschafter

 

Teilnahme

Die Gebühr je Teilnehmer/in beträgt 220 Euro und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung – ausgenommen ist das Mittagessen.

« zurück zur Übersicht