Die begünstigte Übertragung von Betriebsvermögen in der Erbschaftsteuer (Halbtagesseminar)

Informationen:

Seminarnummer:
2024-254
Referent(en):
Stefan Dickmann
Ort/Anschrift:
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover
Hinweis zum Seminarort:
Bitte beachten Sie, dass Ihnen am Seminarort Tankstellen für eAutos sowie eBikes zur Verfügung stehen.
Kategorien:
Kollegenseminar, Seminare
Geeignet für Fachberater:
Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV) - 2,0 Std.
Termine:
16.04.2024 09:00 Uhr – 12:30 Uhr
Anmeldeschluss:
15.04.2024 12:00 Uhr
Preis:
125,00 €
Bitte melden Sie sich am System an, um das Seminar zu buchen.

Beschreibung

Regelmäßig treten Mandantinnen/Mandanten mit der Anfrage an ihre Berater/innen heran, die möglichst steuerneutrale Übertragung ihres Vermögens auf die nächste Generation zu gewährleisten und hieran gestaltend mitzuwirken. In diesem komplexen und fordernden Beratungsfeld können sich jedoch haftungsrechtliche Fallstricke
verbergen, die wegen der oftmals erheblichen stillen Reserven im zu übertragenden Vermögen ein nicht zu unterschätzendes Risiko für die Kanzlei darstellen. In diesem Seminar werden die erbschaftsteuerlichen Übertragungsmöglichkeiten von Vermögen im Familienverbund aufgezeigt und Gestaltungshinweise zur möglichst steuerneutralen Übertragung gegeben. Dabei wird auch auf die oftmals gewählten Besonderheiten bei Übertragungen im Familienverbund eingegangen.

 

Themenübersicht

I. Begünstigte Übertragung von Familienunternehmen
1. Das begünstigte Familienunternehmen
2. Aktuelles zum Einstiegstest und der 90 %-Grenze beim Bruttoverwaltungsvermögen
3. Verwaltungsvermögen und Vermögensverwaltungstest
4. Steuerfalle Optionsverschonung
5. Aktuelles zur Lohnsummenregelung
6. Gestaltungsoptionen bei Großerwerben

II. Immobilienübertragung
1. Erhöhte Grundbesitzwerte und ihre Auswirkungen
2. Neues zum Familienwohnheim

III. Besonderheiten bei der Übertragung im Familienverbund
1. Nießbrauchgestaltungen in der Erbschaftsteuer
2. Vermögensübertragung gegen Versorgungsleistungen
3. Der Zugewinnausgleich und die Güterstandschaukel

 

Teilnahme
Die Gebühr je Teilnehmer/in beträgt 125 Euro und beinhaltet die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung.

« zurück zur Übersicht