Bilanzberichtigung, Bilanzänderung und Kapitalangleichung richtig umsetzen (Halbtagesseminar)

Informationen:

Seminarnummer:
2024-298
Referent(en):
Daniel Wullkotte
Ort/Anschrift:
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover
Hinweis zum Seminarort:
Bitte beachten Sie, dass Ihnen am Seminarort Tankstellen für eAutos sowie eBikes zur Verfügung stehen.
Kategorien:
Seminare, Kollegenseminar
Termine:
19.06.2024 14:00 Uhr – 17:30 Uhr
Anmeldeschluss:
18.06.2024 12:00 Uhr
Preis:
125,00 €

Beschreibung

In der steuerlichen Beratungspraxis stellt die Umsetzung von Bilanzberichtigungen insbesondere nach dem Abschluss von steuerlichen Außenprüfungen eine besondere Herausforderung für die Berufspraktiker dar. Die korrekte Um­setzung verhindert Doppelerfassungen der Prüfungsfeststellungen und ermöglicht die zutreffende Erfassung von Folgewirkungen. Die Geltendmachung von Bilanzänderungen, um den Folgen vorangegangener Bilanzberichtigun­gen entgegenzuwirken, gehört zur steuerlichen Beratung zugunsten der Mandantinnen und Mandanten. Die zu­treffende Umsetzung der Kapitalangleichung zur Wiederherstellung des Bilanzenzusammenhangs bei unterschied­lichen Unternehmensformen erfordert ebenfalls entsprechende Fachkenntnisse. Das Seminar gibt einen umfassenden Überblick über das Themengebiet und stellt die bilanzielle Umsetzung an Beispielen dar.

 

Themenübersicht

I. Bilanzberichtigung
1. Objektive und subjektive Bilanzierungsfehler
2. Zeitliche Grenzen der Bilanzberichtigung
3. Reaktivierung von Wirtschaftsgütern und Behandlung von AfA-Fehlern
4. Bilanzierungsfehler im Zusammenhang mit Privatvermögen

II. Bilanzänderung
1. Voraussetzungen für eine Bilanzänderung
2. Änderung einer Wahlrechtsausübung

III. Kapitalangleichung
1. Kapitalangleichung bei Einzelunternehmen und Personengesellschaften
2. Kapitalangleichung bei Kapitalgesellschaften
3. Beispiele und Fallgestaltungen zur bilanziellen Umsetzung

 

Teilnahme
Die Gebühr je Teilnehmer/in beträgt 125 Euro und beinhaltet die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung.

« zurück zur Übersicht