Gegenleistungen und Sicherungen bei der Unternehmensnachfolge

Informationen:

Seminarnummer:
2024-314
Referent(en):
Dr. Eckhard Wälzholz
Ort/Anschrift:
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover
Hinweis zum Seminarort:
Bitte beachten Sie, dass Ihnen am Seminarort Tankstellen für eAutos sowie eBikes zur Verfügung stehen.
Kategorien:
Kollegenseminar, Seminare
Termine:
04.11.2024 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Anmeldeschluss:
01.11.2024 12:00 Uhr
Preis:
220,00 €

Beschreibung

Nießbrauch – Rückforderungsrechte – Versorgungsleistungen – Pflichtteil

Die Veranstaltung betrifft einen Schnittbereich des Erb-, Steuer- und Gesellschaftsrechts, wie er der Beraterin/dem Berater in der täglichen Praxis der Unternehmensnachfolge häufig begegnet. Im Zentrum der Veranstaltung stehen die Gegenleistungen einer Vermögens- und Unternehmensnachfolge und deren Absicherung. Dabei werden sowohl die zivilrechtliche als auch die steuerlich optimierte Gestaltung erläutert und mit Formulierungsvorschlägen praxisnah ergänzt.

 

Themenübersicht

I. Grundlagen der Vermögens- und Unternehmensnachfolge
II. Aktuelle Rechtsprechung und Verwaltung
III. Versorgungsleistungen
1. Steuerliche Möglichkeiten und Gefahren
2. Sicherungsmöglichkeiten
3. Gestaltungsvorschläge und Alternativen
IV. Nießbrauch bei Betriebsvermögen und Gesellschaftsanteilen
1. Zivilrechtliche Grundlagen
2. Nießbrauch am Betriebsvermögen
3. Nießbrauch am Gesellschaftsanteil (KG/GmbH)
4. Ausgestaltung des Nießbrauchs
5. Alternative: Der überproportionale Gewinnbezug
V. Bedingte Rückforderungsrechte
1. Grundlagen
2. Anerkennung und deren Grenzen im Gesellschaftsrecht
3. Anerkennung und deren Grenzen im Steuerrecht
4. Absicherung für den Krisenfall
VI. Pflichtteilsreduzierende Gestaltungen
1. Pflichtteilsverzicht
2. Gesellschaftsvertragliche Gestaltungen
3. Familienrechtliche Möglichkeiten: Der richtige Güterstand, Adoption
4. Vorweggenommene Erbfolge und die Pflichtteilsergänzung

Teilnahme
Die Gebühr je Teilnehmer/in beträgt 220 Euro und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung – ausgenommen ist das Mittagessen.

 

« zurück zur Übersicht