Besteuerung der Personengesellschaft - Eintritt, Austritt und Wechsel von Gesellschaftern

Informationen:

Seminarnummer:
2024-321
Referent(en):
Daniel Wullkotte
Ort/Anschrift:
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover
Hinweis zum Seminarort:
Bitte beachten Sie, dass Ihnen am Seminarort Tankstellen für eAutos sowie eBikes zur Verfügung stehen.
Kategorien:
Seminare, Kollegenseminar
Termine:
12.09.2024 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Anmeldeschluss:
11.09.2024 12:00 Uhr
Preis:
220,00 €

Beschreibung

Personengesellschaften stellen in der steuerlichen Beratungspraxis immer wieder besondere Anforderungen an die Berufspraktiker/innen u.a. auch im Bereich der ertragsteuerlichen Behandlung und der Bilanzierung des Eintritts und Ausscheidens von Gesellschaftern. Das Seminar gibt daher einen umfassenden Überblick über die Einbringung von Wirtschaftsgütern und Sachgesamtheiten im Rahmen des Eintritts in eine Personengesellschaft und über die Folgen eines Gesellschafterwechsel. Dabei wird sowohl auf die ertragsteuerlichen Folgen als auch auf die bilanzielle Behandlung eingegangen. Das Ausscheiden aus einer Personengesellschaft und der Erhalt von Sachwerten der Gesellschaft in diesem Zusammenhang runden das Seminar ab.

 

Themenübersicht

I. Die Gründung der Personengesellschaft
1. Einbringung von Privatvermögen
2. Einbringung von Betriebsvermögen
3. Einbringung von Betrieben, Teilbetrieben und Mitunternehmeranteilen
4. Bilanzielle Umsetzung der Einbringung
II. Eintritt und Austritt von Gesellschaftern
1. Auswirkungen des Eintritts eines weiteren Gesellschafters
2. Folgen des Ausscheidens eines Gesellschafters für alle Beteiligten
3. Abgrenzung der Sachwertabfindung von der unechten Realteilung
4. Tod eines Gesellschafters und dessen Folgen
III. Auflösung der Personengesellschaft
1. Aufgabe und Veräußerung des Betriebs der Personengesellschaft
2. Echte Realteilung der Gesellschaft und deren Folgen

 

Teilnahme
Die Gebühr je Teilnehmer/in beträgt 220 Euro und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung – ausgenommen ist das Mittagessen.

« zurück zur Übersicht