Stiftungsberatung - auch nach der Stiftungsrechtsreform die Mandantinnen und den Mandanten optimal betreuen

Informationen:

Seminarnummer:
2024-338
Referent(en):
Dr. Florian Oppel
Ort/Anschrift:
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover
Hinweis zum Seminarort:
Bitte beachten Sie, dass Ihnen am Seminarort Tankstellen für eAutos sowie eBikes zur Verfügung stehen.
Kategorien:
Seminare, Kollegenseminar
Termine:
24.09.2024 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Anmeldeschluss:
23.09.2024 13:00 Uhr
Preis:
220,00 €

Beschreibung

Deutschland erlebt einen Stiftungsboom. Dabei kommt die Stiftung als Mittel zur Verfolgung gemeinnütziger Zwecke ebenso zum Einsatz wie als Familienstiftung. Oft geht es den Stiftern auch darum, ihr Lebenswerk zu erhalten. Gerade die Stiftungsrechtsreform 2023 rückt die Stiftung besonders in den Fokus. Erste Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Stiftung ist oft der steuerliche Berater. Er muss sich jedenfalls mit den Grundlagen auskennen und ggf. Gestaltungsalternativen aufzeigen.

Das Seminar führt anhand von Praxisbeispielen in alle wesentlichen Fragenstellungen der Stiftungsberatung ein. Neben zivil- und verwaltungsrechtlichen Grundfragen wird auch der steuerliche Rahmen von gemein- wie privat­nützigen Stiftungen dargestellt. 

 

Themenübersicht

I. Erscheinungsformen von Stiftungen in der Praxis
II. Motive zur Errichtung einer Stiftung
III. Rechtsformalternativen
IV. Zivilrechtliche Grundlagen unter Berücksichtigung der Stiftungsrechtsreform
1. Grundbegriffe
2. Errichtung und Anerkennung
3. Insbesondere: Stiftungserrichtung von Todes wegen
4. Satzungsgestaltung
5. Stiftungsaufsicht und Satzungsänderungen
6. Auflösung
7. Transparenzregister
V. Steuerliche Besonderheiten gemeinnütziger Stiftungen
VI. Besteuerung von Familienstiftungen
1. Besteuerung der Errichtung
2. Laufende Besteuerung
3. Besteuerung der Auflösung

 

Teilnahme
Die Gebühr je Teilnehmer/in beträgt 220 Euro und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung – ausgenommen ist das Mittagessen.

« zurück zur Übersicht