Kurz & Knackig: Nahe Angehörige richtig unterstützen - Ärger mit dem Finanzamt vermeiden

Informationen:

Seminarnummer:
2024-524
Referent(en):
Lukas Bauerdick
Kategorien:
Webinar
Mit Aufzeichnung:
Ja
Termine:
04.03.2024 11:00 Uhr – 11:45 Uhr
Anmeldeschluss:
01.03.2024 12:00 Uhr
Preis:
49,00 €
Hinweise:
Für die Durchführung unserer Webinare nutzen wir ZOOM. Den Registrierungslink dafür lassen wir Ihnen rechtzeitig via E-Mail zukommen. Außerdem finden Sie diesen, neben den Unterlagen zum Webinar, im Kundenkonto. Hier wird Ihnen im Nachgang auch bei erfolgter Aufzeichnung diese zur Verfügung gestellt.

Beschreibung

Erfahrungsgemäß kommen viele Steuerpflichtige in ihrem Leben in die Situation, dass nahestehende Personen finanziell unterstützt werden müssen. Tritt diese Lebenssituation ein, stellt sich die Frage, unter welchen Voraussetzungen die Unterstützung als außergewöhnliche Belastung steuerlich absetzbar sind.

 

In diesem Kurz-Webinar werden die Grundlagen für die Berücksichtigung von Unterhaltsaufwendungen im In- und Ausland thematisiert. Die Voraussetzungen werden praxisnah anhand von Beispielen dargestellt. Darüber hinaus wird ein Überblick über Nachweiserfordernisse vorgestellt, damit eine reibungslose Beantragung erfolgen kann. Nützliche Hinweise zu den veröffentlichten Verwaltungsanweisungen runden dieses Kurz-Webinar ab. 

 

Themenübersicht:

 

I. Allgemeine Einführung zur Unterstützung von nahen Angehörigen nach § 33a EStG

II. Voraussetzungen im Einzelnen

1. Begünstigter Personenkreis

2. Begünstigte Unterhaltsaufwendungen

3. Höchstbetrag

4. Anrechnung eigener Einkünfte und Bezüge

5. Abzugsbeschränkungen

III. Besonderheiten bei Unterhaltsleistungen ins Ausland

V. Nachweiserfordernisse

 

 


Hinweise zu Teilnahmebescheinigungen im Rahmen von Live-Webinaren:

Im Rahmen einer Teilnahme an unseren Live-Webinaren werden grundsätzlich keine Teilnahmebescheinigungen
  • gem. § 15 der Fachanwaltsordnung
  • gem. § 9 der Fachberaterordnung der Bundessteuerberaterkammer
  • gem. § 5 der Richtlinien des Deutschen Steuerberaterverbandes zur Anerkennung von Fachberater:innen
erstellt. Auf Ausnahmen wird ausdrücklich hingewiesen.

« zurück zur Übersicht