Betriebsprüfung der DRV 2024

Informationen:

Seminarnummer:
2024-566
Referent(en):
Jörg Romanowski
Kategorien:
Webinar
Mit Aufzeichnung:
Ja
Termine:
18.06.2024 10:00 Uhr – 12:00 Uhr
Anmeldeschluss:
17.06.2024 12:00 Uhr
Preis:
79,00 €
Hinweise:
Für die Durchführung unserer Webinare nutzen wir ZOOM. Den Registrierungslink dafür lassen wir Ihnen rechtzeitig via E-Mail zukommen. Außerdem finden Sie diesen, neben den Unterlagen zum Webinar, im Kundenkonto. Hier wird Ihnen im Nachgang auch bei erfolgter Aufzeichnung diese zur Verfügung gestellt.

Beschreibung

Spätestens alle vier Jahre werden die Arbeitgeber:innen von der DRV geprüft – ausnahmslos.
Um als Arbeitgeber:in durch diese Betriebsprüfungen möglichst ohne Beanstandungen durchzukommen, müssen solche Prüfungen optimal vorbereitet werden. Sie müssen die rechtlichen und praktischen Aspekte rund um die Betriebsprüfung der DRV kennen (zum Beispiel: Was dürfen die Prüfer:innen und wie weit müssen Arbeitgeber:innen mitwirken?). Sie müssen genaue Kenntnisse haben über die Rechte und Pflichten der Betriebsprüfer:innen – aber auch der Arbeitgeber:innen. Es ist enorm wichtig zu wissen, welche Unterlagen tatsächlich vorgelegt werden müssen – und welche nicht (mehr). Mit all diesen Fragen beschäftigen wir uns im Webinar.

 

Themenübersicht

I. Allgemeines zur Prüfung bei den Arbeitgeber:innen
1. Wer und was wird wann und von wem geprüft?
2. Ausnahmen bei ad-hoc-Prüfungen (Insolvenzen etc.)

II. Elektronisch unterstütze BP
1. Zugriffsrechte, Unterlagen, Auswertungen
2. Plicht und Befreiungsmöglichkeit

III. Umfang der Betriebsprüfung
1. Stichprobenprüfung
2. Finanzbuchhaltungsunterlagen
3. Neue Erkenntnisse der DRV nach Abschluss der BP – Doppelprüfungen für geprüfte Zeiträume möglich?

IV. Grundsätze für die Betriebsprüfung
1. Verweigerung einer BP
2. Schriftliche Ankündigung, Prüfer:innen-Zimmer, Kopieren etc.

V. Entgeltunterlagen
1. Frage: Originalunterlagen oder elektronisch archiviert?
2. Arbeitsverträge? – Was sagt das NachwG dazu?
3. Arbeitszeitnachweise nach MiLoG und AEntG
4. Ausnahmen und Besonderheiten bei den Arbeitszeitnachweisen nach MiLoAufzV und MiLoDokV
5. Probleme in der BP trotz rechtlicher Aufzeichnungserleichterungen insbesondere bei Minijobbern und Familienangehörigen

VI. Pflichten der Arbeitgeber:innen
1. Vorlage von Berichten zur LSt-Außenprüfung
2. Mindestanforderungen an die Führung und Aufbewahrung von Lohnunterlagen
3. Konsequenzen bei Nichteinhaltung
a) Schätzbescheide und
b) Rechtliche Grenzen der Schätzmöglichkeiten

VII. Verjährung
1. Grundsätzlicher Prüfungszeitraum
2. Besonderheit: Große Verjährung
3. Besonderheit: Hemmung der Verjährung bei lang andauernden Prüfungen

VIII. Säumniszuschlag
1. Grundsätze zum Säumniszuschlag
2. Ausnahme: Beitragsnachforderungen ohne Säumniszuschläge
3. Rechtsprechung des BSG

IX. Beitragstragung – ArbG oder ArbN oder nur der ArbG nach der BP? Rückgriffsrechte des ArbG gegen den ArbN – Schadensersatz?

X. Mitwirkungspflichten der Arbeitnehmer:innen

XI. Betriebsprüfungen des Hauptzollamtes bei Schwarzarbeit

XII. Generalunternehmerhaftung im Baugewerbe

XIII. Nach der Betriebsprüfung
1. Widerspruch – Fristen - Begründung
2. Vertretungsbefugnisse
a) Im Rahmen der BP einerseits
b) Im Rahmen der Statusverfahren andererseits (mit Rechtsprechung)
3. Aussetzung der Vollziehung
4. Einstweiliger Rechtsschutz
e) Klage – Fristen – Begründung
f) Kosten der Rechtsbehelfsverfahren bei der Behörde und den Sozialgerichten


Hinweise zu Teilnahmebescheinigungen im Rahmen von Live-Webinaren:

Im Rahmen einer Teilnahme an unseren Live-Webinaren werden grundsätzlich keine Teilnahmebescheinigungen
  • gem. § 15 der Fachanwaltsordnung
  • gem. § 9 der Fachberaterordnung der Bundessteuerberaterkammer
  • gem. § 5 der Richtlinien des Deutschen Steuerberaterverbandes zur Anerkennung von Fachberater:innen
erstellt. Auf Ausnahmen wird ausdrücklich hingewiesen.

« zurück zur Übersicht