kurz&knackig: Mieterein- und Mieterumbauten steuerlich zutreffend behandeln

Informationen:

Seminarnummer:
2024-704
Referent(en):
Mike Tillmann
Kategorien:
Webinar
Mit Aufzeichnung:
Ja
Termine:
15.04.2024 10:30 Uhr – 11:15 Uhr
Anmeldeschluss:
12.04.2024 12:00 Uhr
Preis:
49,00 €
Hinweise:
Für die Durchführung unserer Webinare nutzen wir ZOOM. Den Registrierungslink dafür lassen wir Ihnen rechtzeitig via E-Mail zukommen. Außerdem finden Sie diesen, neben den Unterlagen zum Webinar, im Kundenkonto. Hier wird Ihnen im Nachgang auch bei erfolgter Aufzeichnung diese zur Verfügung gestellt.

Beschreibung

 

Als Mietereinbauten und -umbauten werden solche Baumaßnahmen bezeichnet, die der Mieter/die Mieterin auf eigene Rechnung an dem gemieteten Gebäude vornehmen lässt. Diese Aufwendungen sind entweder als Erhaltungsaufwand oder aktivierungspflichtiges Wirtschaftsgut zu behandeln. Neben Fragen des wirtschaftlichen Eigentums behandelt dieses Webinar auch die Unterscheidung zwischen Scheinbestandteilen, Betriebsvorrichtungen und sonstigen Mietereinbauten. Abschließend erfolgt ein Blick auf die umsatzsteuerliche Behandlung und den Vorsteuerabzug aus den Baumaßnahmen. Praxisbeispiele veranschaulichen die Problematik.

In unserem Webinar erhalten Sie das unerlässliche Grundwissen, um die Aufgabe als Testamentsvollstrecker:in effizient und damit letztendlich auch wirtschaftlich erfolgreich durchführen zu können. Der Aufbau des Webinars in zwei aufeinander folgende Termine gibt Gelegenheit, das Thema sich setzen zu lassen und sich ergebende Fragen in gemeinsamer Diskussion zu vertiefen.

 

 Themenübersicht:

 

I. Ertragsteuer 
1. Arten von Mietereinbauten und -umbauten
2. Steuerbilanzielle Behandlung (inkl. Blick auf EÜR)
3. Rückstellungen

 

II. Umsatzsteuer
1. Zeitpunkt des Vorsteuerabzugs
2. Übergabe des Mietereinbaus
3. Bezahlung/Einbau durch Vermieter:innen
4. Weiterlieferung/Entfernung am Ende der Mietzeit

 


Hinweise zu Teilnahmebescheinigungen im Rahmen von Live-Webinaren:

Im Rahmen einer Teilnahme an unseren Live-Webinaren werden grundsätzlich keine Teilnahmebescheinigungen
  • gem. § 15 der Fachanwaltsordnung
  • gem. § 9 der Fachberaterordnung der Bundessteuerberaterkammer
  • gem. § 5 der Richtlinien des Deutschen Steuerberaterverbandes zur Anerkennung von Fachberater:innen
erstellt. Auf Ausnahmen wird ausdrücklich hingewiesen.

« zurück zur Übersicht