Ausgewählte Praxisfragen bei der Unternehmensnachfolge

Informationen:

Seminarnummer:
2024-756
Referent(en):
Dr. Jens Stenert
Kategorien:
Webinar
Mit Aufzeichnung:
Ja
Termine:
28.10.2024 09:30 Uhr – 13:00 Uhr
Anmeldeschluss:
25.10.2024 12:00 Uhr
Preis:
89,00 €
Hinweise:
Für die Durchführung unserer Webinare nutzen wir ZOOM. Den Registrierungslink dafür lassen wir Ihnen rechtzeitig via E-Mail zukommen. Außerdem finden Sie diesen, neben den Unterlagen zum Webinar, im Kundenkonto. Hier wird Ihnen im Nachgang auch bei erfolgter Aufzeichnung diese zur Verfügung gestellt.

Beschreibung

Die Unternehmensnachfolge ist in der Beratung anspruchsvoll. Neben wirtschaftlichen und persönlichen Aspekten sind auch erbrechtliche, gesellschaftsrechtliche und nicht zuletzt steuerliche Fragestellungen zu berücksichtigen. Letztere sind Thema des Webinars. Anhand zahlreicher praxisrelevanter Fallkonstellationen werden die für die Beratung maßgeblichen steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten und Fallstricke anschaulich dargestellt. Das Webinar nimmt dabei sowohl Beratungsklassiker als auch praxisrelevante aktuelle Entwicklungen auf.

 

Themenübersicht

I. Unentgeltliche Übertragung von Betrieben und Teilbetrieben im Ertrag- und Erbschaftsteuerrecht

II. Besonderheiten bei der Übertragung von vermögensverwaltenden Personengesellschaften und Mitunternehmerschaften

III. Besonderheiten bei der Übertragung von Kapitalgesellschaftsanteilen

IV. Erbschaft- und schenkungsteuerliche Privilegierung von Immobilienvermögen

V. Aktuelle Rechtsprechung/Verwaltungsanweisungen zur Regel- und Optionsverschonung

VI. Aktuelle Entwicklungen im Ertragsteuerrecht

VII. Grunderwerbsteuerliche Besonderheiten bei der Nachfolgegestaltung


Hinweise zu Teilnahmebescheinigungen im Rahmen von Live-Webinaren:

Im Rahmen einer Teilnahme an unseren Live-Webinaren werden grundsätzlich keine Teilnahmebescheinigungen
  • gem. § 15 der Fachanwaltsordnung
  • gem. § 9 der Fachberaterordnung der Bundessteuerberaterkammer
  • gem. § 5 der Richtlinien des Deutschen Steuerberaterverbandes zur Anerkennung von Fachberater:innen
erstellt. Auf Ausnahmen wird ausdrücklich hingewiesen.

« zurück zur Übersicht