Lohnsteuer - Reisekosten 2022

Informationen:

Seminarnummer:
2021-536
Referent(en):
Michael Seifert
Ort/Anschrift:
Webinar
Kategorien:
Webinar
Termine:
Anmeldeschluss
25.11.2021
Preis:
89,00 €

Beschreibung

Im Laufe des Jahres 2021 und auch zum Jahreswechsel 2021/2022 sind zahlreiche Neuerungen und Fortentwicklungen im Lohnsteuer- und Reisekostenrecht eingetreten.


Im Blickpunkt stehen neben Gesetzesänderungen auch neue Verwaltungsanweisungen und Entscheidungen der Finanzgerichte, die es unmittelbar anzuwenden gilt, um Haftungsrisiken zu verhindern.


Bedeutsam ist auch ein neuer Erlass zur Abgrenzung zwischen Geldleistungen und geldwerten Vorteilen. Durch diesen Erlass des Finanzministeriums wird auch geklärt, welche Gutscheine ab 2022 noch unter die Anwendung der dann geltenden 50 EUR-Freigrenze fallen.


Zudem sind aktuelle Entwicklungen beim Arbeitslohn, der Bewertung von geldwerten Vorteilen und bei der Abrechnung von Reisekosten bzw. der Abrechnung einer doppelten Haushaltsführung und von Bewirtungskosten zu beachten. Durch die rechtzeitige Umsetzung der Änderungen werden eigene Haftungsrisiken verhindert und bislang zulässige Gestaltungen können rechtzeitig angepasst werden.


Hierauf und auf sämtliche weitere aktuelle Entwicklungen gehen wir in der Seminarveranstaltung „Lohnsteuer – Reisekosten 2022“ praxisnah und mit zahlreichen anschaulichen Beispielen ein.
Seminarinhalte

Aktuelles
• Steuerliche Werte zum Jahreswechsel 2021/2022
• Amtliche Sachbezugswerte 2022 und Praxisfolgen
• Fahrtkostenzuschüsse (neues BMF-Schreiben + Änderungen ab 2022)
• Betriebliche Altersvorsorge
o Abrechnungswerte 2022
o Entgeltumwandlung und BAV: Zuschusspflicht der Arbeitgeberin/des Arbeitgebers und Lohnsteuerfolgen
• Erhöhung der 44 EUR-Freigrenze auf 50 EUR
• Lohnsteuer-Pauschalierung
o Bis wann ist die Pauschalierung bei der Lohnsteuer zulässig?
o Sozialversicherungsfreiheit bei verspäteter Lohnsteuerpauschalierung?
• Lohnsteuerliche Gesetzesänderung
o Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts
o Verbesserung der Mitarbeiterbeteiligung (Fondsstandortgesetz)
o Abzugsentlastungsmodernisierungsgesetz
• Ausblick: Gesetzesänderungen nach der Bundestagswahl

Corona-Pandemie und Lohnsteuerrecht

• Home-Office-Tätigkeit und steuerfreie Erstattungsmöglichkeiten (Internet/Telefon/Laptop/Homeoffice-Pauschale & Co)
• Dienstwagen (Privatnutzung/Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte)
• Jobticket-Kosten/BahnCard-Kosten
• Schnelltest/Masken/Impfungen & Co
• Betreuungskosten/Kita-Schließung
• Überzahlte Kita-Kosten und Umdeutung als Arbeitgeber-Darlehen

Minenfeld Gutscheine & Co: Abgrenzung Geldleistungen von Sachbezügen

• BMF-Schreiben v. 13.4.2021 und v. 30.9.2021
• Zweckgebundene Geldzahlungen
• Nachträgliche Kostenerstattung
• Gutscheine/Geldkarten (Amazon, Tankgutscheine, Edenred & Co, Postleitzahlenmodell)
• Ladegebühr/Setup-Gebühr
• Nichtbeanstandungsregelung/Umstellungsnotwendigkeit zum Jahreswechsel
• Zuflusszeitpunkt von Gutscheinen
• Gefahr: Gutscheine und Entgeltumwandlung


Reisekosten / Doppelte Haushaltsführung/Bewirtungskosten

• Nachbereitung: BMF-Schr. v. 25.11.2020
• Abgrenzung: erste Tätigkeitsstätte oder Auswärtstätigkeit
(aktuelle BFH-Rechtsprechung)
• Fahrtkosten (Besonderheit: Arbeitgeber-Sammelpunkt)
• Verpflegungsmehraufwendungen
o Auslandsreisekosten
o Kürzung von Verpflegungsmehraufwendungen (Blick in die Rechtsprechung)
• Doppelte Haushaltsführung
• Neues zur Abrechnung von Bewirtungskosten (BMF v. 30.6.2021)


Update – Arbeitslohn

• Sonntags-, Feiertags-, Nachtzuschläge: Gefahren bei pauschaler Zahlung
• Gesundheitsförderungsmaßnahmen (BMF v. 20.4.2021)
• Betriebsveranstaltungen (BFH v. 29.4.2021)
• Marktpreisbewertung und Arbeitgeberaufwand (BMF v. 11.2.2021)
• Smartphone-Überlassung: Stolperstein – Ankauf bei der Arbeitnehmerin/beim Arbeitnehmer
• § 37b EStG – aktuelle Entwicklungen

Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt.

Bitte beachten Sie:

Für die Teilnahme am Webinar benötigen Sie ein Tablet oder einen PC mit Mikrofon, Lautsprechern (ggfs. Headset) und Kamera sowie einen Internetzugang. Technischer Anbieter der Videokonferenzlösung ist die ZOOM Video Communications, Inc.. Wir empfehlen, dass Sie vorab unter https://zoom.us/test einen Funktionstest durchführen. Bitte beachten Sie, dass es bei Nutzung einer WTS Verbindung zu Problemen mit Video und Ton kommen kann. Deshalb empfehlen wir die Verbindung ggfs. über Ihre lokale Oberfläche herzustellen. Einzelheiten stimmen Sie bei Bedarf bitte mit Ihrem IT-Dienstleister ab.

Wichtige Hinweise:

1. Wenige Tage vor Termin erhalten Sie eine E-Mail mit  dem Link, mit welchem Sie sich für das Webinar registrieren müssen. Anschließend bekommen Sie eine E-Mail von ZOOM mit einem Einwahl-Link!
2. Eine Einwahl zu dem Webinar kann via Computer (Video und Audio), via Smartphone (Video und Audio) sowie nur via Telefon (Audio) erfolgen. Alle relevanten Infos erhalten Sie mit der unter 1. genannten E-Mail von ZOOM.
3. Die Unterlagen zum Webinar erhalten Sie im Kundenkonto Akademie als Download zur Verfügung gestellt.
4. Im Nachgang bekommen Sie eine Aufzeichnung des Live-Webinars. Eine E-Mail mit Download-Link wird 1 bis 2 Tage nach dem stattgefundenen Webinar an die bei der Buchung hinterlegte E-Mail.

« zurück zur Übersicht